Sonntags-Tipp: alverde Mineral Illuminating Foundation Stick

Vielleicht wird das etwas regelmäßiges mit dem Tipp am Wochenende, mal sehen. Heute will ich jedenfalls einen loswerden und halte mich so kurz wie möglich. Ich besitze diesen Stick seit geraumer Zeit, benutze ihn allerdings nicht allzu oft, liegt aber nicht am Stick sondern an der Fülle der Produkte in meiner Sammlung…

Ich habe es irgendwie verpasst 2013, als der Stick eingeführt wurde, ihn mir anzuschauen. Aber irgendwann Anfang 2014 fiel er mir dann doch auf und ich hielt die Stick-Form vor allem sehr praktisch zum Mitnehmen, um auch unterwegs das Makeup bisschen auffrischen zu können. Flaschen schleppe ich nämlich nicht mit.

Der Auftrag ist spielend leicht, ich zeichne mir mit dem Stick eine Art Kriegsbemalung ins Gesicht (oh, ich muss mal meinen kleinen Sohnemann das nächste Mal fragen, ob er mir dabei helfen will, könnte spaßig sein) und verteile die Foundation mit den Fingern. Vom hellen Kern, der Feuchtigkeit spenden soll, sehe ich zumindest farblich keinen Nachteil, man sieht ihn beim Auftrag minimal, er verändert aber meiner Meinung nach die Nuance auf der Haut nicht besonders merklich. Die Textur sieht vor dem Verreiben fast mousseartig aus, verschmilzt aber anschließend gut mit der Haut:
IMG_9138.JPG

Das Finish ist bei mir allerdings nicht samtig-matt, sondern fast samtig-glowig (was haben wir eigentlich geschrieben, bevor dieses Wort in unseren Sprachgebrauch eingeflossen ist?), weshalb ich den Stick für ölige Haut nicht empfehlen würde – allerdings geht probieren über studieren. Meine Haut wirkt gepflegt! Schimmer ist aber nicht enthalten, versprochen.

Die Deckkraft stufe ich leicht bis mittel ein, sie lässt sich auf jeden Fall etwas aufbauen, ohne einen teigigen oder maskenhaften Effekt zu produzieren. Meine Pigmentflecken scheinen gut durch, weshalb ich der Hersteller-Angabe von einer hohen Deckkraft nicht zustimmen kann, Unreinheiten werden aber mit dem gesamten Teint ausgeglichen. Mein Gesicht wirkt damit viel ruhiger und gerötete Stellen sind nicht mehr sichtbar. Ich habe euch natürlich vorher-nachher-Fotos vorbereitet, allerdings ärgert mich mein iPhone wieder, denn das nachher-Ergebnis ist nicht so beeindruckend wie in Natura, da sehe ich nämlich weitaus ausgeglichener aus (also meine Haut, auf meinen Gemütszustand hat die Foundation natürlich keine Auswirkung). Die Farbe 03 passt derzeit perfekt zu meinem Hautton und das ganze Gesicht wirkt absolut einheitlich, was das Foto leider gar nicht wiedergeben will.
Warum ich vorher auch noch gelblicher wirke, kann ich nicht sagen, selbe Tageslicht-Stelle und etwa 1min zeitlicher Abstand hätten zum ähnlichen Ergebnis führen sollen, was meist gut klappt:
IMG_9136.JPG
Vielleicht könnt ihr bei den zwei Pickel (weiß der Kuckuck warum ich gerade wieder welche habe) Richtung Stirn die Deckkraft erkennen?

Die Haltbarkeit ist auf meiner Haut mit NK-Produkten wie üblich mäßig, sie frisst pflegende Texturen ganz gerne auf. Dafür fühlt sich die Haut beim Tragen wohl und gepflegt.

Die Inhaltsstoffe sind für ein sehr günstiges Produkt in Ordnung, auf Duftstoffe wird leider wie so häufig nicht verzichtet. Pflegendes Öl ist enthalten – ein Bonus, außerdem sind beide verfügbaren Nuancen vegan!
Isoamyl Cocoate, Talc, Ricinus Communis Seed Oil, Hydrogenated Vegetable Oil, Candelilla Cera, Copernicia Cerifera Cera, Acacia Decurrens/Jojoba/Sunflower Seed Wax/Polyglyceryl-3 Esters, Polyhydroxystearic Acid, Mica, Hydroxystearic/Linolenic/Linoleic Polyglycerides, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Helianthus Annuus Seed Oil, Citric Acid, Geraniol**, Citral**, Benzyl Alcohol**, Parfum** [+/- CI 77163, CI 77491, CI 77492, CI 77891]

Und Klartext:
Kokosfettsäureester, Talkum, Rizinusöl, hydriertes Pflanzenöl, Candelillawachs, Carnaubawachs, Polyglycerylwachsester, Stearinsäure, Glimmer, Polyglycerylfettsäureester, Rosmarinextrakt, Sonnenblumenöl, Zitronensäure, Duftstoffe** [+/- Perlglanzpigmente, mineralische Farbstoffe]
Quelle: dm

Einen Test beim dm eures Vertrauens kann ich absolut empfehlen, besonders wenn man normale bis trockene Haut hat, scheint mir der günstige Stick (4,45€ für 9,5g) ein nettes Alltagsprodukt zu sein!

Eure

viktoria

8 thoughts on “Sonntags-Tipp: alverde Mineral Illuminating Foundation Stick

    1. Ist wahr, Drogerie macht viel zu dunkle Nuancen. Dann wäre das Chromatic Mic von Makeup Forever was für dich 🙂 da gibt’s sogar weiss, mit einem Tropfen machst jede Foundation viel viel heller zum Beispiel.
      Ich habe Glück, dass mir ab einem gewissen Zeitpunkt die Drogerie Foundations passen, wenn meine Haut etwasfarbe getankt hat.

        1. Die helle Nuance auch? Und wie sieht es mit der alverde Cream Foundation aus, diese geswirlte? Die ist nämlich extrem hell für ein Drogerie Produkt! Das aber nur einfach interessehalber 🙂

  1. Liebe Viktoria!

    Ich habe bisher weder eine Naturkosmetik Foundation noch eine Stickfoundation probiert.
    Dieser Stick von Alverde klingt vielversprechend, nur habe ich noch ein paar Foundations in Warteschleife bei mir herumliegen. (ich brauche die Dinger nie so schnell auf wie gedacht 😉

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  2. Ich habe solch einen Stick von Terra Naturi und mich eine zeitlang auch täglich damit geschminkt. Letzthin habe ich es wiedermal gemacht und war furchtbar enttäuscht über die Haltbarkeit, kann mit Mineralfoundation und Co. überhaupt nicht mithalten auf meinem Gesicht. Aber ist halt ein günstiges Produkt…und im Notfall auch absolut ausreichend. Werde ihn mir aber nicht nachkaufen, falls er überhaupt mal leer wird. 😉

    1. Ach, ich glaube, den habe ich vor geraumer Zeit mal probiert und fand, dass er sich nicht so gut mit meiner Haut verbindet. Ist aber lang her, erinnere mich nicht genau.
      Erstaunlicherweise hält bei mir auch MF nicht gut, wenig hält überhaupt gut, haha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge