Herbstfarben, bulgarische Mitbringsel und überhaupt…

Ihr Lieben, die Sommerflaute ist vorbei! Nicht, dass ich, während ich nicht gebloggt habe, auch sonst nichts tat,  genau genommen war zu viel los, um hier sinnvolle Informationen zu schreiben. Aber ich nehme wieder Fahrt auf, versprochen.

Jedenfalls bin ich bereits richtig eingetaucht in die Herbstfarben, direkt ohne sanften Übergang eigentlich. Hauptsächlich zu verdanken der aktuellen limitierten Edition von alverde Oriental Bazaar. Herrliche Farben, greift zu!
IMG_0944.JPG

Ich fand die (leider nicht vegane) Palette Secret Purple mit ihrem sehr besonderen auberginenfarbenen Ton unwiderstehlich, er lässt meine grünen Augen regelrecht strahlen, meine Instagram-Follower durften ihn schon in Aktion bewundern. Auch wenn einigen die Pigmentierung als zu schwach erschien beim testen, so kann ich nur sagen, dass die Farben sich sehr gut aufbauen lassen!

Darüber hinaus habe ich den Lippenstift Safran Rouge mit dem zarten Schimmer mitgenommen, kann ihn allerdings nicht in den Himmel loben, da seine Textur irgendwie zu flutschig ist, versteht ihr was ich meine? Er bleibt nicht recht auf den Lippen hängen. Aber die Farbe selbst ist hübsch. Die brauen Nuance aus der LE ist auf jeden Fall einzigartig, aber meine schmalen Lippen schaffen es nicht, einen Braunton mit Würde und Eleganz zu tragen. Wie genial das jedoch aussehen kann, zeigt euch Mia auf Alabastermädchen!

Zu guter Letzt schlug noch meine Duft-Obsession zu und das Duftöl (in Form eines Rollers) ziert nun meine Duftsammlung auf der Kommode. Es duftet sehr lecker für meine Nase, zart und weiblich, süßlich und exotisch, ohne übertrieben zu wirken – dazu ist es auch noch praktisch zum mitnehmen.

Was noch? Ich war im August in Bulgarien und musste selbstverständlich auch nach Naturkosmetik stöbern, in Burgas gab es einen schönen kleinen Laden namens Bio Point, wenn ich mich recht entsinne. Dort habe ich mich mit einigen Alteya Organics Produkten eingedeckt, die ich im Februar auf der Vivaness kennen gelernt habe – preislich unschlagbar (nur halb so teuer wie in Deutschland). Sonnenschutz für mich und mein Kind, ein Kamillenhydrolat (fein!) und ein Babybalm, den ich für meine trockenen Stellen benutze, fürs Kind sind mir da zu viele deklarationspflichtige Duftstoffe drin:

Die 50er Sonnencreme fürs Gesicht hatte ich von der Vivaness etwas weniger ölig in Erinnerung, funktioniert aber dennoch eigentlich sehr gut, vor allem wenn man trockene Haut hat wie ich. Ich bin noch gespannt, wie die Anwesenheit von Rosenextrakten, für die Alteya ja gerade berühmt ist, sich auswirken, denn ich habe seit Jahren den Verdacht, davon Pickel zu bekommen, haha. Wir werden sehen! In Deutschland bekommt man Alteya im Internet zum Beispiel über Najoba.

Und in einer größeren Drogerie bin ich über eine Theke der Marke avril organic gestolpert, zwar nicht bulgarisch sondern französisch, aber da nehme ich es nicht so genau… Jedenfalls fand ich „Le Fond de Teint“, das als Foundation gilt, für mich aber eher zu den BB Cremes gehört, in der hellsten Farbe sehr schön auf meiner Haut (jetzt nach dem Urlaub dummerweise zu hell):
 Laut eccoverde übrigens vegan, anbei auch die Inhaltsstoffe der Nuance clair: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Dicaprylyl Carbonate, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Alcohol, Glyceryl Stearate, Glycerin, Lauryl Laurate, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Microcrystalline Cellulose, Benzyl Alcohol, Sodium Stearoyl Glutamate, Sclerocarya Birrea Seed Oil*, Glyceryl Caprylate, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum, Xanthan Gum, Medicago Sativa Extract*, Silica, Tocopherol, Cellulose Gum, Dehydroacetic Acid, Sodium Phytate, Sodium Benzoate, Dendrobium Phalaenopsis Flower Extract, Soduim Hydroxide, Citric Acid, +/- CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891
Ich habe in Bulgarien wohl ca. 1€ mehr bezahlt als zum Beispiel bei eccoverde, allerdings konnte ich dafür in Ruhe die Nuancen ausprobieren. Hat ja auch was.

Auf den Nägeln tut sich auch was aktuell, Pink und Orange sind in meinem Kästchen nach hinten gerutscht, sie haben Platz gemacht für ein paar neue Farben! Von benecos habe ich 2 vegane Lacke zum Testen bekommen und trage sie momentan permanent! Desire ist ideal für meine kurzen Nägel, finde ich:


Minty Day ist in meiner Sammlung recht ungewöhnlich, selbst meinen Männern ist sie aufgefallen. Besonders herrlich war der Moment, als ich gemerkt habe, dass mein Sport-Bustier identisch gefärbt ist:

Während ich schreibe, sind übrigens meine Zehennägel Minty und Fingernägel Desire, coole Mischung, sage ich euch.

Darüber hinaus habe ich die Korres Nagellacke für mich entdeckt, dies zunächst zufällig, als ich vor einigen Monaten bei brandfs4friends einen Gutschein verprassen musste und neben 3 hübschen Lidschatten die gelbe Nuance namens Pastell Lemon noch mit in den Warenkorb schmiss: 
Deckkraft und Haltbarkeit befand ich für wunderbar, so dass ich mir während einer 2-für-1-Aktion beim Müller noch einen Top Coat und eine dezente Aprikosen-Nuance geholt habe. Die Lacke sind natürlich auch 5free (andere kommen mir nicht ins Haus). Übrigens muss man manchmal nach 2 Nägeln die Flasche noch mal etwas hin und her bewegen, weil der Lack ansonsten zu dickflüssig ist.

Da fällt mir ein, ich habe schon zu lange nichts mehr über Pflegeprodukte geschrieben, kommt bald, meine Lieben, nur etwas Geduld noch!

Eure Viktoria

7 thoughts on “Herbstfarben, bulgarische Mitbringsel und überhaupt…

  1. Desire ist eine ganz wundervolle Farbe, für mich eine richtig tolle Farbe für den Herbst. Trage zwar keinen Nagellack mehr, erfreue mich aber noch immer an Bildern gepflegter Nägel mit schönen Lacken 😀 Mint mag ich auch sehr, irgendwie ist es für mich aber nicht so im Herbst angesiedelt, daher spricht mich die Farbe jetzt aktuell nicht so an.

  2. Liebe Viktoria

    Tolle Sachen sind da bei dir eingezogen 🙂 Besonders der Benecos Naggellack Desire gefällt mir sehr! Tolle Farbe. Ansonsten mutig mutig mit Gelb und Mint. Mint wäre jetzt nicht so meine Farbe. Hast du mal ein Bild vom gelben Nagellack gepostet? Würde mich sehr interessieren, wie der aussieht. Kann ich mir gerade nur schwer vorstellen… Die neue Alverde LE gefällt mir auch sehr gut. Die Lidschattenpalette ist bei mir auch eingezogen und ich probiere gerade etwas damit herum;-)

    Alles Liebe
    Regina

  3. Tolle Einkäufe! Aus der Alverde-LE hab ich mir genau die gleichen Sachen geholt wie du dir. Der Sonnenschutz steht auch schon als Alternative zum Kimberly-Sayer-Produkt für den nächsten Sommer auf dem Wunschzettel – ein Review wäre toll 🙂

  4. Ein bisschen beneide ich dich ja um das Alteya Shopping 😉
    Die Alverde LE habe ich komplett links liegen gelassen – bis ich vom Urlaub zurück kam, gab es nur noch die Hälfte in den Aufstellern. Gefallen hätte mir nur das purpur Quattro (nicht vegan und miese Deckkraft) und das Duftöl (vergriffen). Geld gespart^^
    Avril hatte ich im Frankreich-Urlaub auch einige Male vor der Nase, aber mir hat nichts zugesagt oder ich habe es zugunsten eines anderen Produktes liegen lassen.
    Valandriel Vanyar schrieb kürzlich: Reizfreie Naturkosmetik: Martina Gebhardt – Sheabutter LinieMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge