Naturkosmetik ist bunt – Vivaness 2016

Da bin ich wieder! Seid ihr noch interessiert an ein paar Eindrücken von der Vivaness? Hat mich leider ein bisschen Zeit gekostet…

Es gab dieses Jahr noch mehr dekorative Kosmetik und sie war noch bunter – ein großartiger Fortschritt, hält sich doch recht hartnäckig das Gerücht, Naturkosmetik ist „natürlich“, eine Umschreibung für langweilig, würde ich behaupten.

Lasst uns mal meine Highlights anschauen!

Übrigens, das Titelfoto zeigt eine mögliche Verpackung von STYX Produkten in diesem Jahr, gemalt von Krassimir Kolev, dem bulgarischen Künstler, der für STYX sehr ästhetische Bilder kreiert. Ich finde diese dynamischen kräftigen Farben und die Körper wunderschön und so passend zu meinem Post.

*puroBio*
Während puroBio in 2015 nur mit einem winzigen Aufsteller vertreten war und ich nie jemanden am Stand erwischen konnte, gab es diesmal ein schönes „Upgrade“ – ein großer Stand, einige fleißige Damen und Herren, die die Produkte vorstellten und die Besucher schminkten. Ich bin immer noch sehr angetan von den Buntstiften für die Augen, cremige Textur und hübsche Farben! Darüber hinaus habe ich das Quattro mit den neutralen Farben geswatcht, es sind sehr angenehme Nuancen, die sich sowohl im Alltag als auch für einen besonderen Anlass gut einsetzen lassen: 

Die bunte Quattro Palette habe ich mir im vergangenen Jahr während einer Rabattaktion bei ecco verde schon gegönnt, die Farben sind sehr spannend:

Neu bei puroBio ist eine Leerpalette für 8 Farben, sie ist bereits bei ecco verde verfügbar und kostet 7,99€, die einzelnen Lidschatten dazu kosten jeweils 6,99€, auch die Nuancen aus den beiden Quattro Paletten sind einzeln zu haben!  

*SoulTree*
Der Stand der indischen Marke SoulTree ist mir gleich aufgrund seines schönen holzfarbenen Designs aufgefallen, präsentiert wurden sowohl Pflegeprodukte als auch Make-up. Die bunten Colour Kohls sind ayurvedisch und mit Ghee (geklärter Butter), daher nicht vegan, was ich erst im Nachhinein gelesen habe. Die Farben sind großartig pigmentiert und dabei sehr cremig. Die Lippenstifte sind in vielfältigen Farben zu haben und scheinen sehr pflegend zu sein:

Alle Produkte sind BDIH zertifiziert, ich habe ein kleines Testpaket mit Duschgel Shampoo und dem schwarzen Kohlkajal bekommen und werde noch im nächsten Post was davon vorstellen.

*Veg-up*
An diesem Stand habe ich mehr gequietscht vor Entzücken als dass ich sinnvolle Worte herausbringen konnte. Eine Marke, die sich ganz der veganen dekorativen Kosmetik verschrieben hat, das finde ich großartig. Und dann diese Farben! Die flüssigen Lippenstifte (oder sehr gut pigmentierten Glosse) leuchten, fühlen sich auf den Lippen gut an und verlaufen nicht in die Lippenfältchen, das kann ich mit meinem Testexemplar schon mal bestätigen. Einziges Manko: die Farbe verliert recht schnell etwas an Kraft auf den Lippen und wirkt blasser (pflanzliche Pigmente sind ja nicht sehr lichtstabil, meine ich).
Die Lidschatten kommen als Duos, hübsch aufeinander abgestimmt, man kann sie aber auch alle zusammen in einer Palette bekommen – hoffentlich sehr bald in Deutschland! Veg-up hat eine deutsche Facebookseite, dort werden wir sicherlich als erstes erfahren, wenn Vertriebspartner gefunden sind.

Und so sieht der flüssige Lippenstift aufgetragen aus:
*benecos*
Altbekannt, aber neu! Benecos kennt mittlerweile nun wirklich jeder, der sich mit  Naturkosmetik beschäftigt (behaupte ich mal), auf der Vivaness werden immer die Neuigkeiten vorgestellt, die etwa ab Mai in die Läden kommen. Wunderschön fand ich die Lippenprodukte, die beiden Glosse sind sehr schön pigmentiert und haben eine herrlich pflegende Textur. Die Lippenstifte sind alle rosastichig, was mich besonders erfreut:

img_4012.jpg

Eine neue Flüssigfoundation in 3 Nuancen wird die Teint-Produkte ergänzen, ich habe zunächst mal direkt losgepöbelt, dass helle Haut nicht berücksichtigt wurde, allerdings ist die Deckkraft sehr leicht und die Farbe passt sich der Haut gut an, verblendet konnte man die beiden helleren Nuancen kaum erkennen auf meinem blassen Unterarm:
Ein ganz neues Produkt wird ein Team aus Blush und Bronzer sein, wobei sie nicht in einzelnen Pfännchen kommen, sondern sich eins teilen werden – wenn ich es richtig verstanden habe, soll der Bronzer 2/3 des Platzes einnehmen. Ich fand beide sehr sommerlich frisch:
*Uoga Uoga*
Die größte Überraschung hielt wohl die litauische Marke bereit mit einer enormen Sortimenterweiterung, auf die ich ehrlich seit Jahren warte. Die Mineralfoundation von Uoga Uoga gehört zu meinen absoluten Favoriten (könnt ihr gerne hier nachlesen), danach kamen der Secret Agent Concealer und ein Blush in meine Sammlung, 2 Glosse nicht zu vergessen, natürlich wollte ich mehr von der Marke!
Und nun gibt es nicht nur ein Redesign der Verpackungen (eleganter!), sondern gleich diverse neue Produkte: Eyeliner, Lidschatten, Lip&Cheek Cremes sowie weitere Concealer. Die losen Lidschatten haben mich sehr beeindruckt, insbesondere die schimmernden Nuancen, sind sie nicht herrlich?

Die Lip&Cheek Pots würde ich am liebsten alle haben, nicht nur, weil ich diese Art von Produkt sehr mag, die Farben sind wunderschön!

Ich Glückspilz darf bereits die Nuance Juicy mein nennen und greife so oft zu diesem Töpfchen:

Die Eyeliner, die mit einem Pinsel aus dem Töpfchen entnommen und aufgetragen werden, ergänzen die Make-up Linie sehr gut, die zweite Farbe von unten finde ich dabei besonders, sie heißt Forrest Path:Noch sind die Produkte erst mal nur bei Uoga Uoga selbst zu bestellen, jedoch müssten sie in Kürze auch bei HILLA Naturkosmetik zu haben sein und vermutlich auch in anderen Online-Shops!

Ich hoffe, die Bilder machen euch Lust auf Farbe im Alltag und im Leben überhaupt!

Eure Viktoria

4 thoughts on “Naturkosmetik ist bunt – Vivaness 2016

  1. Sehr interessanter Post! Ich hab mich bisher selten mit Naturkosmetik beschäftigt, achte aber schon mittlerweile mehr darauf ob etwas mit oder ohne Tierversuchen hergestellt ist bzw ob es auch vegan ist. Irgendwann werde ich mich vielleicht komplett umstellen, aber der Weg dahin wird nicht von heute auf Morgen passieren. Da bin ich natürlich froh, wenn es einen guten Blog, oder auch zwei, gibt, bei dem man sich orientieren kann und der einem zeigt, wie schön und wenig langweilig die Naturkosmetik sein kann. Leider beschränkt sich meine Erfahrung mit Naturkosmetik bisher auf die bekannten Drogeriemarken, aber das würde ich bald mal ändern. Leider (aber schon gerechtfertigt) sind die Preise ja ein bisschen höher als bei herkömmlichen Produkten, daher muss ich mich halt vorsichtig rantasten, um negative Überraschungen zu vermeiden. Schön, dass es deinen Blog gibt und er mir dabei helfen kann. Vielen lieben Dank dafür!

    LG von ebenfalls einer Viktoria, bzw Vicky 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge