Alterra Anti-Aging Serum Orchidee [Review]

Es ist manchmal für mich nahezu unmöglich, an guten Angeboten vorbei zu gehen, ob ich ein Produkt nun gerade brauche oder nicht. Gut, wenn es sich mal tatsächlich um ein Schnäppchen handelt wie dieses Alterra Anti-Aging Serum. Da meine Flasche fast leer ist, stelle ich es euch endlich mal vor.

*Beschreibung des Herstellers*
„Wertvolle Extrakte der Orchidee, des Bio-Schachtelhalms und des Bio-Grünen Tees pflegen und glätten Ihre Haut und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl. Ginkgoextrakt, natürliches Q10 und Hyaluronsäure schützen vor freien Radikalen und wirken der vorzeitigen Hautalterung entgegen. Der zarte, blumige Duft verwöhnt Ihre Sinne.

Eigenschaften
– Mit natürlichem Q 10
– Mit Orchideenextrakt
– Naturkosmetik
– Pflegende Kosmetik
– vegan
– Mit Hyaluronsäure

Quelle: Rossmann

*Mein Eindruck*
Ein praktischer (und hübscher) Pumpflakon enthält ein bräunlich-durchsichtiges Serum:
20130707-143708.jpg

Ein Pumpstoß lässt eine recht große Menge herausschießen, ich musste mehrfach das Serum „aufsammeln“, da es um mich herum verspritzt wurde, bis ich gelernt habe, damit umzugehen.

Heraus kommt dann diese gelartige, nicht klebende, bräunliche Textur:
20130707-143953.jpg

Durch Verreiben wird das Gel flüssiger, wässriger, so dass man eigentlich weniger an Menge bräuchte, aber viel weniger lässt sich einfach nicht rauspumpen. Allerdings ist das trotzdem gar nicht schlecht, so hat man gleich genug für Gesicht und Dekolleté, oft vergesse ich zweiteres nämlich mit einzucremen!
20130707-144245.jpg

Den Geruch finde ich extrem, er ist zwar an sich nicht unangenehm, aber auf den ersten Riecher sehr stechend, so richtig nach Alkohol. Von zart blumig, wie angepriesen, ist das meiner Meinung nach weit entfernt. Weniger wäre besser gewesen. Der Duft verfliegt glücklicherweise relativ schnell.

Die Pflegewirkung ist für mich ziemlich schwer einzuschätzen. Es ist nicht das einzige Produkt, das ich benutze, in der Zeit gab es auch einige weitere Neuheiten im Bad.
Aber: die Haut fühlt sich nach dem Einarbeiten recht glatt an und einigermaßen durchfeuchtet. Ich habe das Serum nur abends benutzt, darüber kam immer eine Creme, morgens sah die Haut ganz gut erholt aus. Ich denke, es hat zumindest ein Plus an Feuchtigkeit gebracht.

*Inhaltsstoffe*
Gereinigtes Wasser, Alkohol, pflanzliches Glycerin, Zuckeralkohol, Parfüm**, Xanthan, Schachtelhalmextrakt*, Gingoextrakt, Natriumhyaluronat, Grünteeextrakt*, pH-Wert Regulator Natriumhydroxid, Arganöl*, Coenzym Q 10, Orchideenextrakt

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau
** aus natürlichen Ölen

Quelle: Codecheck
Ich weiß wirklich nicht, wie ich den Alkohol an 2. Stelle übersehen konnte, kann aber auch sein, dass ich gar nicht geschaut habe, so nach dem Motto „günstiges NK-Serum, nehme ich mit“. Ökotest bemängelt den Stoff an sich nicht, Alkohol ist „grün“, jedoch wird dazu angemerkt, dass Alkohol nicht in Gesichtsprodukte gehört. Gefällt mir nicht, ich versuche Produkte ohne Alkohol zu benutzen, im schlimmsten Fall sollte er nicht so weit vorne stehen.

Ansonsten haben wir hier noch Zuckeralkohol (Sorbitol), welcher offensichtlich feuchtigkeitsbewahrend ist, und Xanthan zur Hautstraffung. Natriumhyaluronat sorgt ebenfalls für das Bewahren der Feuchtigkeit in der Haut. Der Rest der Stoffe ist ja gut verständlich.

*Fazit*
Meine Note: B-

Obwohl mich der hohe Alkoholgehalt stört, scheint das Serum ganz gut Feuchtigkeit zu spenden, besonders meine Haut am Dekolleté hat davon profitiert.
Darüber hinaus sind Stoffe enthalten, die vor freien Radikalen schützen, was sehr wichtig ist für die Bekämpfung der Zeichen der Zeit 😉
Für mich ist das jedoch kein Nachkaufkandidat, ich suche lieber eine alkoholfreie Alternative.

*Fakten*
Der Flakon enthält 30ml und kostet 3,95€, zu bekommen bei Rossmann.

4 thoughts on “Alterra Anti-Aging Serum Orchidee [Review]

  1. Das mit dem Alkohol ist wirklich blöd, ich weiß auch nicht was das soll. Neulich hatte ich ein Peeling, bei dem der Alkoholgeruch auch mehr als deutlich war.
    Ich suche auch immer noch nach einer Feuchtigkeitspflege für den Sommer, so ein Serum wäre ideal.

    1. Probier doch mal die Hyaluron-Tübchen von Hildegard Brauckmann, Feuchtigkeit pur!
      Und was ich derzeit auch wieder häufig benutze: Spritzer Hydrolat (z.B. Melvita Hamamelis-Wasser) und drauf das Aquaserum von Balea!

  2. Mir geht es da genauso, kann an solchen Angeboten auch nicht vorbei gehen. Die Neugier ist meist zu groß 🙂 Bei dem Preis kann man das Serum aber gerne mal ausprobieren finde ich. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge