Neues aus der NK-Drogerie-Ecke: Kneipp Regeneration Linie [Review]

Plötzlich standen da diese weißen hübschen Produkte von Kneipp im Drogerie-Regal, allesamt Natrue-zertifiziert, habe doch glatt drei davon mitgenommen – und stelle sie in einem Rutsch vor. Für Naturkosmetik-Liebhaber sind sie nämlich einen Blick wert.

*Beschreibung des Herstellers*
Allgemein sagt Kneipp folgendes zur neuen Serie:
„Diese zertifizierte Naturkosmetik-Serie aktiviert und unterstützt die Regeneration Ihrer Haut. Sanft, umfassend und nachweislich wirksam.“

Reinigungsmilch
„Die natürliche Wirkstoffkombination mit Taublattextrakt und pflegendem Mandelöl ermöglicht eine gründliche, aber schonende Reinigung der Haut mit 24h Feuchtigkeitseffekt. Sie belebt die Haut und sorgt für einen frisch-strahlenden Teint. Die Reinigungsmilch eignet sich auch als Augen-Make-Up Entferner.“

24h-Creme
„Die natürliche Wirkstoffkombination mit Taublattextrakt eignet sich als Tages- und auch als Nachtpflege. Sie schützt die Haut vor lichtbedingter Hautalterung und freien Radikalen. Die glättende Intensivpflege verwöhnt mit langanhaltender Feuchtigkeit und einem zarten Duft.“

Gesichtsmaske
„Die aufbauende Intensivpflege mit Soforteffekt versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und glättet sie. Die Haut fühlt sich geschmeidig und vitalisiert an und ist sichtbar erholt.“

Quelle: Kneipp

*Mein Eindruck*
Beim Design hat Kneipp ein glückliches Händchen bewiesen, finde ich. Diese simplen, aber eleganten Verpackungen machen was her:
20131019-184456.jpg

Reinigungsmilch
Die Reinigungsmilch hat eine leichte, dünnflüssige Konsistenz:
20131019-191839.jpg

Sie riecht angenehm (süßlich), aber nicht aufdringlich, die Zeiten von krautigen Gerüchen der NK-Produkte sind vorbei.
Zur abendlichen Reinigung benutze ich 4 Pumpstöße, morgens nur 2 – ist nicht wissenschaftlich belegt, meine Idee, ich denke nur, dass morgens weniger zu reinigen auf der Haut ist.

Bei der allerersten Anwendung hat es seltsamerweise um die Nase herum leicht gebrannt, eventuell war meine Haut dort etwas gereizt vom Schnupfen, eine andere Erklärung habe ich nicht. Doch schon am nächsten Tag hatte ich nichts mehr gespürt und kann das Produkt eigentlich als mild einstufen.

Die Reinigungskraft ist prima, es bleiben keinerlei Rückstände vom Makeup zurück, bestätigt mein sauberes Wattepad im Anschluss.
Mit dem Augen-Makeup ist das etwas schwieriger, wobei Lidschatten immer runtergehen. Nur Mascara wird zum Problem, wenn es eine mit gutem Halt ist, und das sind meine überwiegend (falls nicht, kommt eine Schicht des Clarins Double Fix zum Versiegeln drüber). Meist reinige ich die Augen daher vorher separat, an diesen Schritt habe ich mich bereits gewöhnt.

*Gesichtsmaske*
Die Maske hat mich richtig begeistert, sie lässt sich leicht verteilen aufgrund ihrer cremigen Konsistenz. Meine Haut trinkt sie nahezu komplett auf innerhalb von 10 Minuten und fühlt sich hinterher gut gepflegt und ein bisschen praller an. Einmal pro Woche ist das definitiv eine Wohltat! Übrigens finde ich den Inhalt eines Sachets sehr großzügig bemessen, mir reicht er für gute 2 Anwendungen.

*Gesichtscreme*
20131019-191815.jpg

Bei der Beurteilung der Creme bin ich noch etwas zwiegespalten, rein auf meinen Hauttyp bezogen. Ihre Textur ist luftig leicht, man spürt beim Eintauchen des Fingers praktisch keinen Widerstand:
20131019-192233.jpg

Die Haut fühlt sich sogar erfrischt an nach dem Einmassieren, aber da sie gerade jetzt bei den kühler werdenden Temperaturen noch trockener als sonst geworden ist, reicht die Creme nicht so recht aus. Daher benutze ich sowohl morgens als auch abends Gesichtsöle, um dem Ganzen mehr Reichhaltigkeit zu verleihen. So funktioniert das auch ganz gut, alleine bekommt die Creme das aber nicht gewuppt. Aus diesem Grund würde ich sie eher für normale und Mischhaut empfehlen, oder aber für den Sommer.
Ihr Geruch ist ebenfalls süßlich angenehm, da kann man nicht meckern.

*Inhaltsstoffe*
Reinigungsmilch:
Aqua, Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Sweet Almond), Glycerin, Simmondsia Chinesis (Jojoba) Seed Oil, Cetearyl Alcohol >> Emulgator, Glyceryl Stearate Citrate >> Emulgator, Alchemilla vulgaris Extract >> Frauenmantel (volksmedizinisches Arzneimittel), Citrus Aurantium Bergamot Leaf Oil (Bergamot), Citrus Limon Peel Oil, Juniperus Virginiana Oil >> Wachholder, Mentha Virdis Leaf Oil (Spearmint), Pelargonium Graveolens Flower Oil >> Geraniumöl (etzündungshemmend), Pogostemon Cablin Oil >> Inidsches Patschuli (wird auch medizinisch verwendet), Limonene* >> Duftstoff, Linalool* >> Duftstoff, Benzyl Salicylate* >> Duftstoff/Konservierungsmittel, Citral* >> Duftstoff, Citronellol* >> Duftstoff, Geraniol* >> Duftstoff, p-Anisic-Acid >> Konservierungsmittel (eher Duftstoff), Parfum, Helianthus Annuus Seed Oil >> Sonnenblumenöl, Glyceryl Caprylate >> Lipid (rückfettend), Xanthan Gum >> Verdicker (auch hautstraffend), Alcohol >> Lösemittel, Citric Acid >> Zitronensäure zur pH-Regulation, Tocopherol >> Vitamin E (hautschützend).
*aus natürlichem ätherischen Öl

Gesichtscreme:
Aqua (Water), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Glycerin, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Glyceryl Stearate Citrate >> rückfettender Emulgator, Tocopheryl Acetate >> hautschützender Wirkstoff, Candelilla Cera >> Candelillawachs (glättend), Cetearyl Alcohol >> Emulgator, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols >> glättender Wirkstoff, Alchemilla Vulgaris Extract >> Frauenmantel, Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, Citrus Limon Peel Oil, Juniperus Virginiana Oil >> Wachholder, Mentha Virdis (Spearmint) Leaf Oil, Pelargonium Graveolens Flower Oil >> Geraniumöl, Pogostemon Cablin Oil >> Indisches Patschuli, Limonene* >> Duftstoff, Linalool* >> Duftstoff, Benzyl Salicylate* >> Duftstoff und Konservierungsmittel, Citral* >> Duftstoff, Citronellol* >> Duftstoff, p-Anisic-Acid >> Duftstoff, Parfum (Fragrance), Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glyceryl Caprylate >> rückfettender Emulgator, Dextrin >> heilungsfördernder Wirkstoff (gelbildend), Isoamyl Laurate >> Lipid, Myristyl Myristate >> hautglättendes Lipid, Xanthan Gum >> hautstraffender Wirkstoff (Verdicker), Maltodextrin >> Feuchthaltefaktor, Citric Acid >> Zitronensäure (pH-regulierend), Tocopherol >> Vitamin E.
* aus natürlichem ätherischem Öl

Gesichtsmaske (die meisten Inhaltsstoffe sind identisch zu den obigen Produkten, daher keine erneute „Erklärung“ der bereits erwähnten Stoffe):
Aqua (Water), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Candelilla Cera, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Glycerin, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Tocopheryl Acetate, Dextrin, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Myristyl Myristate, Saccharide Isomerate >> feuchtigkeitsbewahrender Wirkstoff, Alchemilla Vulgaris Extract, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Mentha Virdis (Spearmint) Leaf Oil, Juniperus Virginiana Oil, Citrus Limon Peel Oil, Pelargonium Graveolens Flower Oil, Pogostemon Cablin Oil, Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, Limonene*, Linalool*, Benzyl Salicylate*, Citral*, Citronellol*, p-Anisic-Acid, Parfum (Fragrance), Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glyceryl Caprylate, Xanthan Gum, Microcrystalline Cellulose >> Farbstoff, Citric Acid, Maltodextrin, Calcium Alginate >> Gelbildner, Sodium Citrate >> Säure-Basenregulierung, Tocopherol.
* aus natürlichem ätherischem Öl

Quelle: Umverpackung, Codecheck

Alle Produkte haben eine Natrue-Zertifizierung, Codecheck beurteilt sämtliche Inhaltsstoffe von allen drei als grün.

Einige erwähnenswerte Informationen gibt es dennoch:
In allen drei Produkten gibt es den Stoff p-Anisic-Acid, was auf gut Deutsch Anissäure heißt. Codecheck sagt, dass es ein nicht NK-geeigneter Konservierungsstoff ist. Beim „chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe“ heißt es, dass diese Säure hauptsächlich als Duftstoff eingesetzt wird und nicht zur Konservierung, letzteres sei nämlich gar nicht zugelassen.

Isoamyl Laurate (in der Gesichtscreme enthalten) ist laut Codecheck nicht NK-geeignet. Ich habe nach dem Stoff gegoogelt und auf Olionatura eine hilfreiche Information gefunden: Isoamyl Laurate ist ein Esteröl (pflanzliche Öle werden gespalten, neu kombiniert und mit Alkoholen verestert) und prinzipiell in Naturkosmetik erlaubt, unterliegt allerdings Mengenbeschränkungen – diese sind abhängig von der Zertifizierungsstelle. BDIH erlaubt etwas weniger (10% der Inhaltsstoffe) als Natrue (15% der naturnahen Stoffe), ECOCERT macht offensichtlich gar keine Vorgaben dazu. Ich muss mich unbedingt mal näher mit Esterölen auseinander setzen! Hier ist der Stoff jedenfalls ziemlich weit hinten in der Liste.

Alkohol hat laut Codecheck nichts in Gesichtsprodukten verloren, in der Reinigungsmilch wird es zumindest abgewaschen, die beiden anderen Produkte kommen glücklicherweise ohne aus.

Insgesamt finde ich die Formulierungen durchaus gelungen, besonders der Anfang der jeweiligen Listen gefällt mir: Mandelöl kommt noch vor Glycerin, tolle Sache.

*Fazit*
Meine Note: 1-.

Die Reinigungsmilch und die Maske haben mich auf jeden Fall überzeugt und sind meine Nachkaufkandidaten. Die Creme ist meiner derzeit sehr trockenen Haut nicht reichhaltig genug, ich brauche sie aber mit Unterstützung von reichhaltigen Gesichtsölen dennoch auf.

*Fakten*
Reinigungsmilch: 200ml für 8,99€
Creme: 50ml für 13,99€
Maske: 2x5ml für 2,95€

Ich behaupte, wir haben hier ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und kann euch einen Test sehr empfehlen.

8 thoughts on “Neues aus der NK-Drogerie-Ecke: Kneipp Regeneration Linie [Review]

  1. Oh, wie schön! Du machst mich glatt neugierig auf die Reinigungsmilch 🙂 Ich habe zwar die Inhaltsstoffe gerade nur überflogen, liest sich aber auf den ersten Blick echt toll. Und 8,99 Euro für 200 ml sind ein guter Preis. Ich werde sie bestimmt mal ausprobieren! Bin gespannt, ob sie auch meine Mineral Foundation restlos entfernt, da ist bisher jede dran gescheitert, die ich ausprobiert habe 😉

    Liebe Grüße

  2. Super, dass Du jetzt schon darüber berichtest. Die Produkte machen einen hervorragenden Eindruck und ich werde sie mir auch ansehen gehen; auch die Creme, meine Haut kommt im Moment noch mit mäßiger Reichhaltigkeit klar, im Winter brauche ich aber auch eine stärke Dröhnung an Pflege.
    LG

  3. Oh, echt interessant! Ich begebe mich ja auch immer mehr in Richtung Naturkosmetik, weil ich es teilweise gruselig finde, was man sich da mit herkömmlichen Produkten antut. In welcher Drogerie hast du die Kneipp-Serie denn gefunden? Bisher hab ich sie noch nirgends gesehen.

    Liebst,
    N.

    1. Nicht wahr, wenn man nur ein wenig hinterfragt, was wo steckt, dann ist das teilweise eine Katastrophe.

      Ich habe die Produkte beim dm gekauft, habe sie aber schon beim Rossmann und Müller gesehen, meine ich, genau weiß ich das nicht mehr – aber 3 dm Filialen, die ich in den letzten Wochen besucht habe, führten die Produkte schon. Manche Filialen stocken erst spät auf.

  4. Die Produkte sind mir auch schon aufgefallen 😉 Finde das Design auch sehr ansprechend, vielen Dank fürs Vorstellen. Die Maske klingt toll und wird ganz bestimmt getestet! 🙂 Lg Jules

  5. Da hast du mich aber angefixt 😀
    Die Maske muss ich mir mal anschauen, ich hab die Serie in der Drogerie auch schon gesehen~
    Wie bewahrst du denn die Reste vom Sachet auf (du schreibst ja, dass eins für 2 Anwendungen reicht)? Einfach zukleben?

    1. Hihi, anschauen!

      Ich klebe den Rest tatsächlich zu (manchmal vergesse ich das aber), bewahre die im dunklen Schrank auf, entnehme nix mit den Fingern drin (drücke mir auf die Hand), daher sind paar Tage sicherlich nicht der Rede wert! Ich benutze die Maske dann einfach innerhalb von einer oder anderhalb Wochen 2 mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge